All posts tagged “uganda

comments 4

Leberkässemmel

Hier in Uganda sind Pommes ein Nationalgericht. Warum eigentlich? Pommes sind aus Belgien. Es gibt Pommes mit Leber, Pommes mit Beef, Pommes mit Huhn, Pommes mit Fisch und Pommes mit Pommes. Sonst gibts auch noch so ein paar andere Dinge aber nicht viele. Wahrscheinlich liegt die Beliebtheit dieses ‘Nahrungsmittels’ daran das Pommes sehr einfach zuzubereiten sind. Man schmeisst sie in stinkendes 3 Tage altes Öl, lässt sie ein paar Minuten darin brutzeln, ein wenig Salz darüber und fertig. Diese Einfachheit kommt dem gemeinen Afrikaner sehr entgegen.
Mir nicht. Ich könnte kotzen wenn ich nur das Wort Pommes höre. Ich meine so hin und wieder ist ja OK. Aber nicht jeden Tag.

Junkfood auf das ich jetzt wirklich Lust hätte:

  • Eine Leberkässemmel
  • Einen Dürum Döner
  • Einen Doppel Whopper mit Käse
  • Eine Curry Wurst von Curry 36
comments 2

Donnerschlag

Blitz

Ein unglaublich lauter Knall hatte mich heute früh um 5 ziemlich wüst aus den Federn geholt. Ich schreckte hoch und dachte es sei eine riesige unglaubliche Explosion direkt neben meinem Haus. Kurz dachte ich es wäre vorbei mit mir. und als vor meinem geistigen Auge schon Bilder meines Lebens vorbeizogen kam erneut ein Blitz und ein Donner. Diesmal ein leiser. So wie man sie aus Europa kennt. Uns zwar meine ich einen superextremst waaahsninns lauten Europäischen Donner.

comment 0

Uganda vs. Niger

Seit ein paar Tagen ist es sicher. Uganda ist leider NICHT beim Africas Cup 2008 in Ghana vertreten. Obwohl ich und 40.000 Ugander uns die Kehle aus dem Hals geschrien und die Finger wundgetrommelt haben. Vor ein paar Wochen gabs das entscheidende Match zwischen Uganda und Niger in der Qualifikation. Uganda hatte zwar mit 3:1 gewonnen konnte aber dadurch nur bedingt Boden gutmachen. Es kam auf ein paar andere Teams an. Südafrika verlor gegen Sambia und Benin gewann gegen Togo und so waren die Hoffnungen über die besten zweiten noch nachzurücken dahin.

Read More

comment 1

Aller Anfang ist schwer…


Der Anfang hier war nicht einfach. Great Lakes ist schon bevor ich hier her gekommen bin komplett ausgeraubt worden. Der Wächter wurde betäubt, der Gärtner hat sich wohl unwissend vorher einen angesoffen und lag halb bewusstlos im Bett während die Diebe ungestört das komplette Büro leer räumen konnten. Alle Computer, alle Kameras, alles war weg. Und natürlich gab es keine Versicherung.
Read More

comment 1

Idi Day


Ein lustiger Tag heute. IDI DAY! Der höchste Feiertag der Moslems. Ich wohne in Berlin Friedrichshain (neben Kreuzberg) und habe bis heute, bzw die letzten Tage, nie etwas von diesem Feiertag gehört. Hier in Uganda wo´s glaube ich immerhin 7% Moslems gibt wird dieser Tag groß gefeiert. Ein offizieller Feiertag ist das. Lustig daran ist eigentlich das bis morgens keiner genau weiß wann dieser Tag eigentlich ist. Heute oder morgen…, oder Übermorgen..? Es steht wohl im Koran das der Fastenmonat Ramadan mit der Sichtung der Mondsichel beginnt und auch aufhört. Die Mondsichel muss von einem oder mehreren Zeugen (das passiert wohl in Mekka) gesehen werden. Wenn also heute eine Wolke vor dem Mond ist kann der Imam den Mond nicht sehen und erst morgen ist ein offizieller Feiertag.

Heute früh hat der Imam in Mekka die Sichel gesehen also war heute ein gesetzlicher Feiertag. Nicht für uns. Und nicht für mich. Ich war hier und habe gearbeitet.

Alle Moslems hier hingegen haben schwer gefeiert. Alle Männer sind ganz festlich in weiss gekleidet und überall wird sehr laute Musik gespielt.

comments 3

Coffee 2

Chlorwasser, zwei Teelöffel Kaffee, ein Löffel Zucker. Ungefiltert.

Wie heisst diese Art Kaffee zu brühen in Europa? Marokkanisch, Türkisch?

comment 1

Muyaye

YES! I’m a Muyaye!

Ich habs geschafft von einem Einheimischen Boda Fahrer (Moped) ein Muyaye genannt zu werden. Großartig! Ich bin ein wenig stolz auf mich.

Am Freitag waren wir aus. Edi, Violet und ich. Im Silk. Einer der 2 großen Clubs hier in der Stadt. Ein ganz OKer eigentlich. Es gab Tanzmusik und eine Show. Hier ein Bild:

Nachdem wir das ein oder andere Bier getrunken haben sind wir nach Hause. Wir standen ein wenig vor dem Laden rum und versuchten einen anständigen Preis für die Heimfahrt zu verhandeln. Das kann dauern hier…! Man quatscht mit einem Boda Fahrer, dann mit einem Taxifahrer, dann wieder mit einem Boda usw. Nach ein paar Minuten waren wir auf einem für diese Uhrzeit ganz akzeptablen Preis angelangt. Aber nicht für mich. Ich dachte mir das geht dann doch noch ein bisschen billiger. So viel wie tagsüber eben sollte das kosten, dachte ich. Bei Verhandlungen mit Boda Drivern muss man immer erst mal den erstgenannten Preis als völlig übertrieben hinstellen und ein paar Meter weitergehen. Meistens kommen sie dann und akzeptieren den eigens genannten Preis.
Diesen abend also akzeptierte ein Boda Fahrer lächerliche 2000Ush für 2 Personen. Das ist eigentlich wirklich zu wenig! Als wir an unserem Haus waren und bezahlten meinte der Boda Driver zu Edi ich sei ein MUYAYE was soviel heisst wie ein ganz mieser Hund.
So toll ist das deswegen weil man normalerweise als weißer IMMER und ÜBERALL gnadenlos über den Tisch gezogen und beschissen wird. Nun auch mal einen Boda Fahrer beschissen zu haben und dafür auch noch wüst beschimpft worden zu sein ist mal ein kleiner Triumph.

comments 3

Internet via Handy…

!Und das mitten in Afrika. Großartig!

Heute habe ich herausgefunden wie ich mit meinem Handy und meinem Rechner ins Netz kann. Das ich mit meinem Handy ins Internet kann wusste ich. Das hatte schon ein paar mal geklappt hier. Heute bin ich nun endlich auf die glorreiche Idee gekommen auch meinen Rechner mit meinem Telefon zu verbinden. Und siehe da es klappt. Sauteuer möchte man meinen.. Nöö. Irgendwie rechnen die hier nicht damit das irgendjemand mit seinem Handy so lange ins Netz geht! Es kostet anfänglich 1000 USH (ca. 40cent) aber wenn der Credit aufgebraucht ist kann man solange weitersurfen wie man will. Heute ist das noch so. Mal sehen wie lange der Zustand andauert.

Ich liege also zu Hause in meinem Bett und bin im Netz. Eigentlich wie in Deutschland. Nur eben hier in Kampala. Das ist unglaublich. Die letzten 3 Monate hatte ich mich doch schon so schön von meiner Internetsucht entwöhnt. Und nun. Solls also so weitergehen wie zu Hause?

Mal sehen! Man weiss hier nie was der nächste Tag so bringt.

UPDATE 14.Okt.07: Funktioniert immer noch ganz wunderbar. Sogar mit nur 100Ush (ca. 4cent) Credit surfe ich hier den ganzen Tag! Das macht 1,20€ im Monat. Hat jemand eine billigere Internetanbindung?